Dünnhäutig, nicht ver-
fassungskonform, 27.04.16

Video Blocher
EU-no.ch
D-Keine Lügenpresse
Ja zum Verhüllungsverbot


Zum EU-Austritt von England
«UK rettet Europa zum dritten
Mal: vor Napoleon, vor Hitler,
jetzt vor der EU-Elite.»
Václav Klaus, tschechischer Politiker






 





Was die SVP Zufikon will...
... und die Augen offen halten!
 
   

Herzlich willkommen 
auf unserer Website und vielen Dank für die langjährige Unterstützung


> Über SVP Zufikon

> Bilder GV 15.03.16
Sicherheitsbericht 2016

SVP Schweiz:
Klartext Mai 2016
- Aktuelles SVP Schweiz
- Programm SVP Schweiz
  2015-19



Selbstbestimmung als oberstes Gut eines jeden Landes

Medienmitteilung

SVP Schweiz, 24. Juni 2016

Das britische Volk hat mit seinem überraschenden Entscheid eindrücklich gezeigt, dass es die Selbstbestimmung der Fremdbestimmung durch die EU vorzieht. Der Abstimmungskampf hat deutlich gemacht, wie schwierig es für ein Land ist, das sich in ein solches Staatenkonstrukt wie die EU eingebunden hat, wieder rauszukommen. Deshalb hüte sich, wer sich bindet. 

Das Abstimmungsresultat, aber auch die grossen Diskussionen im Abstimmungskampf haben einmal mehr aufgezeigt, dass bei Angelegenheiten, die die EU betreffen, ein grosser Graben zwischen der politischen Elite und der Bevölkerung besteht. Die Leute auch in Grossbritannien spüren im Alltag die negativen Auswirkungen der unkontrollierten Migrationsströme und den damit zusammenhängenden Druck auf die Löhne und den Wohlstand.  

Das britische Volk hat sich nicht gegen Europa entschieden, sondern gegen das Fehlkonstrukt Europäische Union. Es gilt die Chancen aus diesem Entscheid zu nutzen und sich in Europa vorab auf die Vorteile einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu fokussieren. Auch die SVP setzt sich für wirtschaftliche Beziehungen auf der Basis von bilateralen Verträgen auf Augenhöhe ein. Dabei darf sich die Schweiz indes nicht einseitig auf die EU ausrichten.

Die SVP fordert den Bundesrat hingegen auf, sofort jegliche Verhandlung rund um eine noch engere Anbindung der Schweiz an die EU mit einem institutionellen Rahmenabkommen zu beenden. Die krisengeschüttelte EU verliert mit Grossbritannien einen wichtigen Grundpfeiler. Eine engere Anbindung der Schweiz an die EU durch ein Rahmenabkommen in dieser Zeit wäre vergleichbar mit dem Aufspringen auf ein sinkendes Schiff. Die SVP pocht darauf, dass der Verfassungsauftrag des Volkes zur Steuerung der Zuwanderung mit Inländervorrang, Höchstzahlen und Kontingenten endlich eigenständig umgesetzt wird. Ebenso fordert die SVP den Bundesrat auf, sofort bilaterale Verhandlungen mit Grossbritannien für eine verstärkte wirtschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen den beiden Ländern aufzunehmen. 






01.03.16
Sammelfrist 16.03
bis 16.06.16
Kanton Aargau

  Gemeindeammänner protestieren!!
*
Die Neuordnung des Finanzausgleichs sei eine sozialistische (linke) Gleichmacherei

  
Das Referendum ist erfolgreich
 
****

4083 beglaubigte Unterschriften zum FiAG

4077 beglaubigte Unterschriften zum AVBiG

Bitte den
"Kombi-Bogen" mit Argumentarium anklicken
ausdrucken, unterschreiben und absenden

> mehr: Referendum Aufgabenteilung und Finanzausgleich

  




  Nicht zu vergessen, nur die SVP stemmt sich gegen die EU und die Masseneinwanderung

Hoffentlich erwachen in der Schweiz die roten/grünen Städte wie Basel, Zürich und Bern noch rechtzeitig - auch Städte wie Aarau, Baden, Biel, Fribourg, Lausanne, Neuenburg, Olten, Solothurn, Winterthur sind gefährdet, denn was der Sozialismus anrichtet, ist in unserem nördlichen Nachbarland zu sehen:

Rot-Rot-Grüner Sozialismus am Ende: Nur noch pöbeln und prügeln

Heinz-Wilhelm Bertram

Die endlosen Flüchtlingsströme legen schonungslos offen, wie sozialistische Politik zwangsläufig enden muss: in geradezu anarchischer Heillosigkeit mit gnadenloser Ausbeutung der Bürger, die noch dazu bepöbelt und von linken Schlägertrupps verprügelt werden.  mehr …
 
darum  SVP  unterstützen

 


 > weiteres